Gesundes Bananenbrot: Vegan & ohne Zucker

Ein absolutes Highlight – ob als Nervennahrung in der Lernphase vor den Prüfungen oder zum Geburtstag: Unser gesundes Bananenbrot! Dank wertvoller Fette aus Kokosnuss, Leinsamen und Mandelmilch, sowie schnell verfügbarer Energie aus Bananen hilft es dir, stets wach und fokussiert zu bleiben und deine Bestleistung abzurufen. Falls du noch ein Argument mehr brauchst, um dich an dieses Rezept zu wagen, bitte sehr: Unser Banana Bread ist 100% vegan und dabei richtig lecker.
Besonders gut schmeckt es übrigens auch kurz getoastet mit Erdnussbutter!

Gesundes Bananenbrot – Rezept

ZUTATEN:
2 TL geschrotete Leinsamen
etwas warmes Wasser
80 ml Kokosnussöl oder anderes hochwertiges Öl
110 ml Agavendicksaft oder Honig
2 große, reife Bananen
60 ml Mandelmilch
200 g (gf) Vollkornmehl
1 TL Backpulver
Vanille
Zimt
Salz
100 g Walnüsse

ZUBEREITUNG:
Zuerst als Ei-Ersatz 2 TL geschrotete Leinsamen mit etwa 6 TL warmen Wasser verrühren und im Kühlschrank quellen lassen. Währenddessen Öl und Agavendicksaft verrühren, anschließend zerdrückte Bananen und Milch hinzufügen. Die Leinsamen und dann Backpulver, sowie je eine Prise Vanillezucker, Zimt und Salz hineinrühren. Das Mehl sollte nun, durch ein feines Sieb, nach und nach zum Teig gegeben werden. Sollte der Teig zu fest sein, einfach noch ein wenig Milch hinzufügen – Die Konsistenz sollte eher die eines Kuchenteigs als eines Brotteigs sein.
Die Nüsse hacken und unter den Teig rühren, bevor er in einer (mit Kokosnussöl) gefetteten Kastenform in den auf 170°C vorgeheizten Ofen kommt. Für 50 bis 60 Minuten backen und gut abkühlen lassen bevor der Kuchen aus der Form entfernt wird.